Umlaufvermögen

Home  Zurück  Vor

Vermögensteile eines Unternehmens, die relativ rasch verbraucht oder veräußert werden und nur begrenzte Zeit im Unternehmen bleiben. Dazu zählen u.a.: Kassenbestände, Forderungen und Vorräte.

Steuerliche Abschreibungen auf das Umlaufvermögen sind nicht möglich. Eine niedrigere Bewertung als die Anschaffungs- und Herstellungskosten kann nur über eine Teilwertabschreibung erfolgen.

 

 

 

© 2017 safir Wirtschaftsinformationsdienst GmbH


Buchstabe U